a

Ing. Antonín Heitl
Leiter der Prüfstelle für elektrische 
Anlagen

Brno

e-mail: tel.: mobil:

heitl@szutest.cz
+420 541 120 631
+420 725 062 786

Mgr. Andrea Koucká
Techniker-Administrator
Brno

e-mail: tel.:

koucka@szutest.cz
+420 541 120 625

 

Wir bieten Konformitätsbewertung nach der europäischen Richtlinie 2011/65/EU (RoHS 2) zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten an. Nach der Messung erhalten Sie ein Protokoll von einem anerkannten europäischen Prüflabor, das als Grundlage für die CE-Kennzeichnung dient.

Was ist RoHS?

Das langfristige Ziel der EU ist es, die Entstehung von Abfällen zu verbeugen. Ein Teil dieses Ziels ist es, gefährliche Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (EEG) zu reduzieren und damit zum Schutz der menschlichen Gesundheit und zur umweltgerechten Nutzung und Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten beizutragen. Aus diesem Grund wurde die als RoHS 1 bezeichnete Richtlinie 2002/95/EG eingeführt. Im Jahr 2011 wurde die neue, überarbeitete Richtlinie 2011/65/EU  erlassen, die als RoHS 2 bezeichnet ist. Diese Richtlinie wurde in die tschechische Gesetzgebung als Regierungsverordnung Nr. 481/2012 Slg. aufgenommen.

Die Regierungsverordnung Nr. 481/2012 Slg. über die Beschränkung der Verwendung von bestimmten gefährlichen Stoffen in Elektro- und Elektronikgeräten gilt für:

  • Haushaltsgroßgeräte und -kleingeräte
  • IT- und Telekommunikationsgeräte
  • Geräte der Unterhaltungselektronik
  • Beleuchtungskörper
  • Elektrische und elektronische Werkzeuge
  • Spielzeug sowie Sport- und Freizeitgeräte
  • Medizinische Geräte
  • Überwachungs- und Kontrollinstrumente einschließlich Überwachungs- und Kontrollinstrumenten in der Industrie
  • Automatische Ausgabegeräte
  • Sonstige Elektro- und Elektronikgeräte, die keiner der bereits genannten Kategorien a) bis i) zuzuordnen sind.

 Gefährliche Stoffe  Zulässige Höchstkonzentrationen
 Blei (Pb)  0,1 %
 Quecksilber (Hg)  0,1 %
 Cadmium (Cd)  0,01 %
 Sechswertiges Chrom  0,1 %
 Polybromierte Biphenyle  (PBB)  0,1 %
 Polybromierte Diphenylether (PBDE)  0,1 %