Am 9. und 10. Juli fand in der SZU in Jablonec nad Nisou die Schulung der Mitarbeiter von KOSHA (Korean Occupational Safety and Health Agency  - Koreanische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz) statt Das zweitägige Programm wurde mit einer Präsentation und anschließender Besichtigung der SZU-Prüflabore eröffnet. Am Nachmittag hielt Dipl.-Ing. Aleš Mach Vorträge zu einzelnen Normen.

Am zweiten Tag besuchte die Delegation die Firma TENEO 3000 in Jablonec. Es handelt sich um einen erfolgreichen globalen Hersteller von Steckverbindern für die Verteidigungs-, Öl- und Luftfahrtindustrie. Herr J. Jakoubě, Geschäftsführer und Direktor, führte die Gäste durch die Firma. Dieser Besuch wurde von der Bezirkshandelskammer in Jablonec nad Nisou vermittelt. In der Restzeit hielt Dipl.-Ing. Aleš Mach Vorträge zu Sicherheitsnormen.

Die Schulung wurde von KOSHA sehr positiv bewertet. Abschließend ist festzustellen, dass die Beziehungen zwischen der SZU und der KOSHA weiter ausgebaut werden sollten, insbesondere ist der Export von Erzeugnissen auf den tschechischen und südkoreanischen Markt zu unterstützen.

Für die Unterstützung während der Veranstaltung danken wir der OHK (Bezirkshandelskammer) Jablonec nad Nisou und Herrn Malach, Mach und Švejnar,  Kollegen von der SZU Jablonec nad Nisou.

fotogalerie - Schulung der Kosha-Mitarbeiter in Jablonec nad Nisou